Menschen in Not

Sie sind vor dem Terror in ihrer Heimat geflohen, andere sind alleinerziehend, krank oder arbeitslos – sie alle haben es auf der Suche nach einer neuen Wohnung in einer Metropole wie Berlin/Nürnberg/München  sehr schwer. Auf dieser Seite stellt das Team von „Verändere Deine Stadt“ diese Menschen und ihre Schicksal vor. Wir erzählen die Geschichte von engagierten Vereinen, die Raum brauchen, um helfen zu können. Und von Vermieter mit Herz, die geholfen haben.

Wissen Sie jemand, der Hilfe braucht oder der geholfen hat? Dann schreiben Sie uns.

Endlich raus aus der Enge und rein ins neugebaute Heim

Ehebett statt Matratzenlager: Weil in ihrem kleinen Apartment kein Platz war, schlief eine vierköpfige Münchner Familie monatelang auf dem Boden. Trotz gesichertem Einkommen fanden die Eltern keine bezahlbare Wohnung. Hilfesuchend wandten sie sich an die soziale Immowelt-Initiative „Verändere Deine Stadt“. Wenig später unterschrieben sie einen Mietvertrag. mehr


Familie happy: Umzug vom Obdachlosenheim in eine alte Villa

Ein riesiger Garten, fünf Zimmer mit Platz zum Toben und ganz weit weg vom Grollen der Bomben in der Heimat: Das syrische Ehepaar Hasan und seine sieben Kinder fühlen sich wie im Paradies. Das neue Zuhause fand die neunköpfige Familie über die soziale Immowelt-Initiative „Verändere Deine Stadt“. mehr


Plötzlich Großfamilie: wenn Privatsphäre zum Fremdwort wird

Eine neue Liebe für Mama – und plötzlich hatten die zuvor alleinerziehende Alicia (41) und ihr Sohn Benicio (6) eine Großfamilie: Die Münchnerin und baldiger Ehemann Ulf (39) leben mit insgesamt sieben Kindern in einer Drei-Zimmer-Wohnung in München-Untergiesing. Über die Immowelt-Initiative „Verändere Deine Stadt“ versucht das Paar, einen Vermieter zu finden. Am Budget des Wirtschaftsingenieurs von 2.500 Euro sollte es nicht scheitern. mehr


Helden melden

Kreative Ideengeber und Unterstützer der guten Sache - Kennen Sie auch jemanden, der sich für Ihre Stadt engagiert? Dann melden Sie jetzt Ihre Helden. Melden

Mutter-Alptraum: in Mini-Wohnung mit zwei behinderten Kindern

Sara und Malak leben, das ist für die Mutter der zwei Schwestern das größte Geschenk. Denn beide Kinder sind schwer krank. Geduldig meistert die Alleinerziehende trotzdem den Alltag, doch der gestaltet sich in der kleinen Ein-Zimmer-Wohnung in München zunehmend schwierig. Über die Immowelt-Initiative „Verändere Deine Stadt“ hofft die Familie, endlich eine größere Bleibe zu finden. mehr


Wohnungsnot: ein Zimmer zu viert – trotz Zweitjob

Immer mehr Deutschen reicht ein Job alleine nicht zum Leben – vor allem nicht in München, der Stadt mit den höchsten Mieten der Republik. In der Isarmetropole findet ein junger Familienvater für seine Frau und die beiden kleinen Kinder seit zwei Jahren keine neue Wohnung. Und das, obwohl er zwei Jobs hat. Um endlich einen Ersatz für die Ein-Zimmer-Wohnung in Giesing zu finden, hofft der 29-Jährige auf die Immowelt-Initiative „Verändere Deine Stadt“. mehr


Terrorangst schlimmer als Heimweh: Großfamilie auf Wohnungssuche

Der große Bruder hat es schon geschafft: Vor zehn Jahren kam Dara Hasan (46) aus Syrien nach Bayern. Inzwischen ist er Deutscher und chauffiert die Münchner als Linien-Busfahrer durch die Stadt. Bruder Kadar wollte mit seiner Frau und den sieben Kindern eigentlich in Syrien bleiben – doch dann kam der Terror immer näher. Nach der Flucht beginnt für die Familie ein neues Leben. Das Wichtigste für den Neustart in der Ferne ist eine Wohnung – die sucht die Familie über die Immowelt-Initiative „Verändere Deine Stadt“. mehr


Tipp kam aus Italien: Traumwohnung für Steffi und ihre Jungs

Keine Tiere, keine Schulden, zwei Jobs: Trotzdem bekam die alleinerziehende Zahnarzthelferin Steffi in München nur Absagen bei ihrer Wohnungssuche. Fast elf Monate suchte sie vergeblich. Dank ihres Hilferufs über die immowelt.de-Initiative Verändere Deine Stadt fand die Münchnerin dann doch einen Vermieter mit Herz. mehr


Krebs besiegt – Wohnung verloren: Münchnerin Marie sucht ein neues Zuhause

Marie hat geschafft, was kein Arzt mehr für möglich gehalten hat. Sie hat den Krebs besiegt und überlebt. Doch der lange Kampf kostete die 45-jährige Münchnerin nicht nur Kraft – sondern auch ihr Zuhause. Über die immowelt.de-Initiative „Verändere deine Stadt“ hofft sie nun, dass endlich ihr größter Wunsch in Erfüllung geht: ein eigenes Zimmer. mehr


Endlich Platz zum Leben und Spielen: Mama Melanie hat eine Wohnung

Elf Menschen auf 80 Quadratmetern – so lebte Melanie (26) mit ihren beiden Söhnen, ihrer Mutter, drei Brüdern, zwei Schwestern, einem Neffen und einer Nichte in München-Freimann. Diverse Schicksalsschläge hatten die Familie gezwungen, unter einem Dach zu leben. Dank der immowelt.de-Initiative „Verändere Deine Stadt“ jubelt die Alleinerziehende jetzt über ihre eigene Wohnung. mehr


Mietwahnsinn München: Zwei Jobs und trotzdem bald obdachlos?

Steffi arbeitet 35 Stunden als Zahnarzthelferin und jobbt am Wochenende als Bedienung. Sie hat keine Tiere und keine Schulden – und findet in München trotz eines Miet-Budgets von 1.100 Euro keine Zwei- oder Drei-Zimmer-Wohnung für sich und ihre Jungs. mehr

Helden in anderen Städten

Berlin
Nürnberg
Presse

Freudentränen dank „Verändere Deine Stadt“: Immowelt-Initiative hilft seit zwei Jahren Menschen in Wohnungsnot

Soziale Initiative von immowelt.de, einem der führenden Immobilienportale, führt Menschen in Wohnungsnot und Vermieter zusammen / Drei Städte, unzählige Erfolgsgeschichten: Seit zwei Jahren ist www.veraendere-deine-stadt.de online / Gesuche und Angebote für Wohnungen, Büros sowie Lagerräume gratis

mehr