Zurück zu Menschen in Not

Familie happy: Umzug vom Obdachlosenheim in eine alte Villa

07.03.2016 | Andrea Uhrig

Ein riesiger Garten, fünf Zimmer mit Platz zum Toben und ganz weit weg vom Grollen der Bomben in der Heimat: Das syrische Ehepaar Hasan und seine sieben Kinder fühlen sich wie im Paradies. Das neue Zuhause fand die neunköpfige Familie über die soziale Immowelt-Initiative „Verändere Deine Stadt“.

Initiative "Verändere Deine Stadt": Syrische Familie findet Wohnung in München dank Maklerin
Herzlich willkommen: Maklerin Jaqueline Rick-Mintgen (3.v.r.) besuchte die syrische Familie in ihrem neuen Zuhause. V.l.n.r.: Mohamad (5), Lilaf (17), Mutter Jihan, Iwana (7), Halaz (15), Shirin (10) und Vater Kadar. Nesthäkchen Iwan (3) ließ sich von Schwester Silwa (12, r.) auf der Schaukel anschubsen. Foto: Joerg Koch/Immowelt Foto: Joerg Koch/Immowelt

„Danke!“, sagt Kadar Hasan und strahlt Maklerin Jaqueline Rick-Mintgen an, die zu Besuch gekommen ist. Die Münchnerin hatte über „Verändere Deine Stadt“ vom Schicksal der syrischen Großfamilie im Obdachlosenheim erfahren – und den Umzug in eine alte Villa in München-Obermenzing vermittelt. Dort teilen sich die Flüchtlinge mit der Mieterin im Obergeschoss – einer jungen Mutter mit Baby – den gemeinsamen Eingang und Flur. Doch das stört niemanden. „Es wäre schwierig gewesen, das in die Jahre gekommene Anwesen direkt an den Gleisen anderweitig zu vermieten“, erklärt Jaqueline Rick-Mintgen, die im Moment dabei ist, für die Jüngsten Kindergartenplätze im Stadtteil zu besorgen.

Verändere Deine Stadt in München: Syrische Familie findet Wohnung durch Maklerin. Foto: Joerg Koch/Immowelt
In der Obdachlosenunterkunft herrschte drangvolle Enge, Ruhe für die Hausaufgaben hatten die fünf Ältesten nicht. Im neuen Zuhause gibt es neben dem Wohnzimmer sogar eine türlose, aber räumlich abgetrennte Spielecke, in der sich Mohamad (5), Iwana (7) und Iwan (3) sichtlich wohl fühlen. Foto: Joerg Koch/Immowelt Foto: Joerg Koch/Immowelt

„Der Lärm ist egal – Hauptsache, wir sind in Sicherheit“

Verändere Deine Stadt in München: Syrische Familie findet Wohnung. Foto: Joerg Koch/Immowelt
Jaqueline Rick-Mintgen (linkes Foto mit Iwana auf dem Schoß und rechts beim Füttern von Iwan) hat nicht nur die Kinder der Flüchtlingsfamilie ins Herz geschlossen: Links von ihr Shirin (10), Mutter Jihan (mit Nesthäkchen) und Kadar (mit Mohamad, 5), rechts von ihr die drei Ältesten Silwa (12), Halaz (15) und Lilaf (17) im Wohnzimmer des neuen Heims. Foto: Joerg Koch/Immowelt Foto: Joerg Koch/Immowelt

Kadar Hasan war mit Frau und Kindern mit vier Koffern vor einem halben Jahr nach Deutschland gekommen. Sein großer Bruder Dara hatte über das „humanitäre Aufnahmeprogramm Syrien“ seine Verwandten nach Deutschland geholt. Er selbst ist seit zehn Jahren in München, arbeitet als Fahrer bei den städtischen Verkehrswerken MVG – und hat bereits die deutsche Staatsbürgerschaft.

Auch Kadar Hasan will möglichst schnell Arbeit finden. Er besucht einen Deutschkurs, nach dem Unterricht renoviert er das neue Zuhause. Die fünf Töchter teilen sich ein Zimmer, klar, dass ihre Lieblingsbettwäsche in Pink erstrahlt. Kürzlich konnten sie ihre Betten aufbauen. Die Eltern und die beiden Jüngsten schlafen noch auf dem Boden. Doch das ist ihnen egal. Auch das nur zwei Meter von der Hausmauer entfernt im Minutenabstand Züge vorbeidonnern, stört niemand in der Familie: „Der Lärm ist egal. Hauptsache, wir sind in Sicherheit.“

Helden in anderen Städten

Berlin
Nürnberg
Presse

Freudentränen dank „Verändere Deine Stadt“: Immowelt-Initiative hilft seit zwei Jahren Menschen in Wohnungsnot

Soziale Initiative von immowelt.de, einem der führenden Immobilienportale, führt Menschen in Wohnungsnot und Vermieter zusammen / Drei Städte, unzählige Erfolgsgeschichten: Seit zwei Jahren ist www.veraendere-deine-stadt.de online / Gesuche und Angebote für Wohnungen, Büros sowie Lagerräume gratis

mehr