Zurück zu Menschen in Not

Alleinerziehende im Glück: „Danke – wir haben eine neue Wohnung!“

22.03.2017 | Andrea Uhrig

Nach Wochen der Verzweiflung und unzähligen Absagen von Vermietern hat eine alleinerziehende Krankenschwester jetzt endlich die Zusage für eine Wohnung bekommen. Dank der Immowelt-Initiative „Verändere Deine Stadt“ war die Münchner Wohnungsbaugesellschaft GBW auf das Schicksal der von Obdachlosigkeit bedrohten Mutter aufmerksam geworden – und hatte noch eine Überraschung parat.

Verändere Deine Stadt, München, Paul, Foto: Joerg Koch/Immowelt
Willkommen im Glück: GBW-Vermietungsspezialistin Sandra Marek (rechts) überreichte Bozena (Mitte) den Schlüssel für die neue Wohnung. Von GBW-Sprecherin Maren Holtermann gab es noch eine Zimmerpflanze dazu. Foto: Joerg Koch/Immowelt

Sein 13. Geburtstag war für Paul ein doppelter Glückstag: Der Teenager bekam nicht nur eine neue Armbanduhr – sondern von seiner Mama auch die erlösende Nachricht: „Wir haben eine Wohnung!“ Monatelang hatte die Alleinerziehende mit ihrem Sohn in München verzweifelt nach einer neuen Bleibe gesucht, die Obdachlosigkeit drohte. Dank der Immowelt-Initiative „Verändere Deine Stadt“ können die beiden jetzt aufatmen.

Bei der morgendlichen Zeitungslektüre hatten die Mitarbeiter der Wohnungsbaugesellschaft GBW von der Suche der Krankenschwester und ihrem Sohn erfahren. Das Haus, in dem die beiden leben, wird komplett saniert. Weil sie vom neuen Besitzer eine Abfindung angenommen und einen Mietaufhebungsvertrag unterzeichnet hatte, hätte sie zwar die Miete für ein Jahr im Voraus zahlen können – doch alle Vermieter lehnten die Alleinerziehende ab. 

GBW hatte noch eine Überraschung im Gepäck

„Die Geschichte der Frau, die sich für alle einsetzt und auf einmal selbst so hilflos war, hat uns sehr berührt“, schildert eine Sprecherin des Unternehmens die spontanen Beweggründe zu helfen. „Wir mussten allerdings erst prüfen, ob und wie wir helfen können.“ Dann passierte das, was der Alleinerziehenden wie ein Wunder vorkam: Nur wenige Laufminuten von ihrer alten Adresse entfernt war eine GBW-Wohnung in Neuhausen frei, zwei Zimmer, Parkettboden und Balkon. „Paul kann auf seiner Schule bleiben, das ist fast zu schön, um wahr zu sein“, jubelt Bozena. Eine weitere Überraschung hatte die GBW bei der Vertragsunterzeichnung im Gepäck: Sie werden die Kosten für den Umzug Anfang April in die frisch renovierten Räume übernehmen. Bozena kann ihr Glück kaum fassen: „Danke, das ist Wahnsinn.“ 

Verändere Deine Stadt, München, Paul, Fotos: Joerg Koch/Immowelt
Bozena und ihr Sohn Paul freuen sich auf den Umzug Anfang April. In der frisch renovierten Zwei-Zimmer-Wohnung nahm die Krankenschwester bei der Vertragsunterzeichnung schon mal Maß. Fotos: Joerg Koch/Immowelt

Der Münchner Mieterverein rät vor allen Betroffenen vor der Unterschrift unter einem Mietaufhebungsvertrag die eigene Situation genau zu prüfen. „Man sollte sich nicht vom Geld blenden lassen“, so der Geschäftsführer Volker Rastätter.

Mehr Tipps, was zu beachten ist, wenn der Vermieter Geld für den Auszug bietet, finden Interessierte im Immowelt-Ratgeber.

Helden in anderen Städten

Berlin
Nürnberg
Presse

Freudentränen dank „Verändere Deine Stadt“: Immowelt-Initiative hilft seit zwei Jahren Menschen in Wohnungsnot

Soziale Initiative von immowelt.de, einem der führenden Immobilienportale, führt Menschen in Wohnungsnot und Vermieter zusammen / Drei Städte, unzählige Erfolgsgeschichten: Seit zwei Jahren ist www.veraendere-deine-stadt.de online / Gesuche und Angebote für Wohnungen, Büros sowie Lagerräume gratis

mehr